Kirchliche Termine

Weisen Sie uns bitte auf Veranstaltungen hin unter:
info(at)tierschutz-landwirtschaft.de
Vielen Dank!

Kirchliche Veranstaltungen
2.1. Hamburg  16.2.2020
11.00 Uhr: Gottesdienst mit Mensch und Tier (Pastor Janke und AKUT)
  –  anschließend veganer Imbiss
13.30 Uhr: „Denen eine Stimme geben, die keine haben“
Vortrag von Frau Dr. Angela-Birgit Maas (im Gemeindehaus)
„Gottesdienste mit Mensch und Tier“ mit Pastor Holger Janke und der Aktion Kirche und Tiere e.V. (AKUT) finden mehrfach im Jahr statt mit anschließendem Beisammensein mit Imbiss im Gemeindehaus der Kirchengemeinde „Zum guten Hirten“, Försterweg 12, 22525 Hamburg Langenfelde (direkt beim S-Bahn-Hof Langenfelde der Linien 21 und 3; in 12 Minuten ab Hamburg Hauptbahnhof zu erreichen). Bitte informieren Sie sich auch selbst unter: Homepage der Kirchengemeinde


Gottesdienstbesucher mit ihren Tieren am Schluss eines
Gottesdienstes in Hamburg-Langenfelde.

2.2. Institut für Theologische Zoologie
c/o Haus Mariengrund, Münster
Vortragsveranstaltungen / Seminare / Treffen des finden Sie unter:
Homepage: www.theologische-zoologie.de/
Montag, 13.01.2020
Vortrag: Menschen brauchen Tiere!?
Mo 13.01.2020 // 15 – 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Allgemeine Termine

Weisen Sie uns bitte auf Veranstaltungen hin unter:
info(at)tierschutz-landwirtschaft.de
Vielen Dank!

Allgemeine Veranstaltungen
5. Mahnwache gegen Tiertransporte
in der Innenstadt von Hannover
Samstag, 29. Februar 2020 von 13:00 bis 15:00
Am Blätterbrunnen, Karmarschstraße / Ecke Ständehausstraße
Dieses Foto zeigt einige der Mahnwachen-TeilnehmerInnen mit dem eindrucksvollen Plakat.

Aktuelle Information zu Tiertransporten:
Einer Antwort der Landesregierung von Niedersachsen auf eine Anfrage der Abgeordneten Miriam Staudte ist beispielsweise zu entnehmen, dass allein in den Monaten März bis Juli 2019 im Landkreis Aurich 130 Transporte mit insgesamt 4.310 Tieren und im Landkreis Emsland 84 Transporte mit insgesamt 2.901 Tieren nach Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Türkei, Libyen und in die Länder der Russischen Föderation (Usbekistan, Weißrussland, Aserbaidschan) sowie die Vereinigten Arabische Emirate abgefertigt wurden. (Drucksache 18/5239 Niedersächsischen Landtags)
Drucksache-18-5239-Nds.-Landtag
© Simone Oppermann